Neues Land e.V. baut Frauen-Etage der Clearingstation aus

VR-Stiftung und Hannoversche Volksbank unterstützen mit 15.000 Euro

Hannover, 10. November 2017

Der Verein Neues Land e.V. steht für sinn-, werte- und beziehungsorientierte Hilfe in der christlichen Drogenarbeit. Jetzt hat der Verein sein Angebot speziell für Frauen deutlich verbessert. „Mit Unterstützung der VR-Stiftung und der Hannoverschen Volksbank war es uns möglich, in unserer Clearingstation eine eigene Etage nur für Frauen einzurichten", erläutert Michael Lenzen, Mitglied des Vorstandes von Neues Land e.V., „dieses Angebot ist einzigartig."

„Mit der Sanierung und dem Ausbau wird der notwendige Schutzraum für Frauen geschaffen", betont Matthias Battefeld, Vorstandsmitglied der Hannoverschen Volksbank, „die Chance auf ein Leben ohne Drogen in Eigenverantwortung und Selbstständigkeit wird damit verbessert."

Auch die Geschichte des Hauses der Clearingstation in der Steintorfeldstraße 11 ist mit dem Schicksal von Frauen verbunden. Das Gebäude ist eine Schenkung der ehemaligen Mitternachtsmission, die sich speziell um „gestrandete Frauen" gekümmert hat.

Neues Land e.V. verfolgt ein sinn- und werteorientiertes Therapiekonzept. Auf christlicher Grundlage soll ausstiegswilligen Drogenabhängigen zu einem neuen, sinnerfüllten Leben ohne Drogen verholfen werden. Ein weiteres prägendes Merkmal ist die therapeutische Gemeinschaft, in der Mitarbeiter, teilweise mit Ihren Familien, mit den Patienten zusammenleben. Aus den Patienten werden Gäste. Der Rahmen einer Lebensgemeinschaft mit familienähnlichen Strukturen schafft ein Klima, das den Heilungsprozess in der Therapie fördert und positiv begünstigt.

Ihr Ansprechpartner