Hannoversche Volksbank

spendet VR-mobil Kinderbus

27.02.2015

Die Hannoversche Volksbank verschenkt einen VR-mobil Kinderbus an die Lindener Zwerge e.V. Filialdirektor Harald Matzke und Jugendberaterin Sabine Steege übergaben den Wagen jetzt an den gemeinnützigen Verein.

Bei Sonnenschein ist der Kinderbus als Cabrio verwendbar: Volksbank-Jugendberaterin Sabine Steege (links) und Filialdirektor Harald Matzke (rechts) übergeben den handlichen Bus an die Lindener Zwerge

Bei den VR-Mobil Kinderbussen handelt es sich um kleine handliche „Busse“ mit sechs Sitzplätzen für die ganz Kleinen. Bei schlechtem Wetter kann der Kinderbus auch mit einem Verdeck geschlossen werden. Der Wert des VR-Mobil Kinderbusses liegt bei rund 3.000 Euro.

Möglich geworden ist die Anschaffung des Kinderbusses durch die Ausschüttung der Reinerträge der Gewinnspargemeinschaft der Volks- und Raiffeisenbanken in Norddeutschland.

Hintergrund:

Die Reinerträge ergeben sich aus dem VR-GewinnSparen der genossenschaftlichen
Bankengruppe. Mit einem Einsatz von 5 Euro monatlich, 1 Euro sind der Spieleinsatz für die Lotterie und 4 Euro der Sparbeitrag, der am Ende des Jahres als Gesamtbetrag auf einem Sparbuch gutgeschrieben wird, kann jeder an dieser attraktiven Lotterie teilnehmen.

Lotterieveranstalter ist die VR-Gewinnspargemeinschaft e. V., die vor über 60 Jahren von den Genossenschaftsbanken hierfür gegründet wurde. Zusätzlich zu den Sparsummen und attraktiven Gewinnen fallen beim VR-GewinnSparen die sogenannten Reinerträge an - Gelder, die über die Volksbanken und Raiffeisenbanken an soziale und kulturelle Einrichtungen vergeben werden.