Hannoversche Volksbank

unterstützt gemeinnützige Initiativen in Bad Nenndorf mit 1.700 Euro

29.01.2015

Seit vielen Jahren engagiert sich die Hannoversche Volksbank für soziale und kulturelle Zwecke sowie für den Sport in der Wirtschaftsregion Hannover-Celle. Zum Jahresstart gab es jetzt finanzielle Hilfen für besondere Projekte. Gefördert wurden aus den Reinerträgen der VR-Gewinnspargemeinschaft e.V., deren Lose bei der Volksbank erhältlich sind, Sozial-, Sport- und Kultur-Projekte.

Drei Einrichtungen aus Bad Nenndorf erhielten jetzt zusammen 1.700 Euro aus den Händen von Uwe Wolf, Filialleiter der Hannoverschen Volksbank im BeratungsCenter Bad Nenndorf.

Filialleiter Uwe Wolf (rechts) mit den glücklichen Spendenempfängern

Der Verein zur Förderung Kindergarten Erlengrund erhält für die Anschaffung eines Beamers eine Zuwendung in Höhe von 700 Euro. Über 500 Euro freut sich der Tierschutz Rodenberg am Deister e.V. Hier möchte man Quarantäneboxen anschaffen. Auch der Bürgerbus Bad Nenndorf e.V. erhält 500 Euro von der Hannoverschen Volksbank. Hier steht der Kauf von Winterreifen auf dem Wunschzettel.

Hintergrund:

Die Reinerträge ergeben sich aus dem VR-GewinnSparen der genossenschaftlichen
Bankengruppe. Mit einem Einsatz von 5 Euro monatlich, 1 Euro sind der Spieleinsatz für die Lotterie und 4 Euro der Sparbeitrag, der am Ende des Jahres als Gesamtbetrag auf einem Sparbuch gutgeschrieben wird, kann jeder an dieser attraktiven Lotterie teilnehmen.

Lotterieveranstalter ist die VR-Gewinnspargemeinschaft e. V., die vor mehr als 60 Jahren von den Genossenschaftsbanken hierfür gegründet wurde. Zusätzlich zu den Sparsummen und attraktiven Gewinnen fallen beim VR-GewinnSparen die sogenannten Reinerträge an, die über die Volksbanken und Raiffeisenbanken als Geld- und Sachspenden an soziale und kulturelle Einrichtungen vergeben werden.