Hannoversche Volksbank

baut BeratungsCenter in Mellendorf um

08.09.2014

Geschäftsstelle bleibt am 19. September 2014 geschlossen

Die Hannoversche Volksbank führt vom 19. September bis voraussichtlich Mitte Dezember umfangreiche Umbaumaßnahmen in ihrem BeratungsCenter in Mellendorf, Wedemarkstraße 47-49, durch. Hierfür bleibt die Geschäftsstelle am Freitag, den 19. September vollständig geschlossen.

„Ab dem 22. September stehen wir unseren Kunden während des Umbaus mit dem gewohnten Service im Untergeschoss der Geschäftsstelle zur Verfügung“, berichtet Frank Felgner, Filialleiter der Hannoverschen Volksbank. Der ausgeschilderte Eingang befindet sich dann an der linken Seite des Gebäudes. Kunden, denen es nicht möglich ist, die Treppe zu nutzen, werden gebeten, die Mitarbeiter mit der Klingel neben dem Eingang zu kontaktieren.

In einem separaten Container direkt in Höhe des Eingangs steht den Kunden der Volksbank zudem auch das komplette Selbstbedienungsangebot mit Ein-/Auszahlungsautomat, Kontoauszugsdrucker sowie SB-Terminal rund um die Uhr zur Verfügung.

„Im Dezember erstrahlt unsere Geschäftsstelle dann in neuem Glanz“, freut sich Filialleiter Felgner. Die Volksbank wird sich dann in einem modernen und freundlichen Design präsentieren und noch mehr Komfort als bisher bieten.