Hannoversche Volksbank

eröffnet neue Geschäftsstelle im Eilenriedestift

11.03.2014

Die Hannoversche Volksbank hat eine neue Geschäftsstelle eröffnet. Vier Beraterinnen und Berater stehen seit dem 4. März im Bevenser Weg 10 im Eilenriedestift für alle Fragen rund um das Thema „Finanzen“ zur Verfügung. Egal, ob es um das Girokonto, Finanzierungsfragen, oder Geschäfte mit Aktien und Zertifikaten geht - die Hannoversche Volksbank bietet hier aus einer Hand die komplette Palette eines Finanzdienstleisters. Zusätzlich ist die neue Geschäftsstelle mit einem Ein-/Auszahlungsautomat und einem Kontoauszugsdrucker ausgestattet. Das ServiceCenter ist mittwochs und freitags von 8.30 Uhr bis 13 Uhr und dienstags von 14.30 bis 18 Uhr geöffnet. Auch außerhalb dieser Zeiten können Termine vereinbart werden.

Freuen sich über den neuen Service (von links): Stiftsdirektorin Susanne Hartsuiker, Volksbank-Beraterin Dagmar Leifheit, stlv. Stiftsdirektor Robert Dabrowski, Filialdirektor Karl-Heinz Duensing und der stlv. Vorstandssprecher Gerhard Oppermann (beide Hannoversche Volksbank)

Gerhard Oppermann, stellvertretender Sprecher des Vorstandes der Hannoverschen Volksbank, und Stiftsdirektorin Susanne Hartsuiker stellten die neue Geschäftsstelle der Öffentlichkeit vor. „Die Neueröffnung einer Filiale zeigt, dass wir uns nicht aus der Fläche zurückziehen“, erläutert Oppermann. „Wir bieten unsere Leistungen dort an, wo sie nachgefragte werden.“ Stiftsdirektorin Hartsuiker freut sich über die neue Volksbank-Geschäftsstelle in ihrem Haus: „Für unsere Bewohnerinnen und Bewohner bedeutet die Eröffnung des ServiceCenters der Hannoverschen Volksbank eine große Erleichterung im Alltag und es steigert die Wohnqualität in unserem Haus noch einmal.“