Hannoversche Volksbank

unterstützt gemeinnützige Initiativen in Garbsen und Seelze

16.01.2014

Seit Jahren engagiert sich die Hannoversche Volksbank für soziale und kulturelle Zwecke sowie für den Sport in der Wirtschaftsregion Hannover-Celle. Zum Jahresstart gab es jetzt finanzielle Hilfen für besondere Projekte. Gefördert wurden aus den Reinerträgen der VR-Gewinnspargemeinschaft e.V., deren Lose bei der Volksbank erhältlich sind, Sozial-, Sport- und Kultur-Projekte. 19 Vereine und Institutionen aus den Regionen Garbsen und Seelze erhielten jetzt insgesamt 11.250 Euro aus den Händen der regional verantwortlichen Volksbank-Filialdirektoren Thomas Scholz (Garbsen) und Gerd Kalendruschat (Seelze).

In der Region Seelze freuen sich sieben Vereine und Institutionen über eine Förderung. Der Kindergarten Kribbel/Krabbel erhält für die Anschaffung einer Bewegungsbaustelle eine Zuwendung in Höhe von 800 Euro von der Volksbank. Im Kindergarten Kunterbunt wünscht man sich eine neue Werkbank. Hierfür gibt es 400 Euro. Der Heimatverein Dedensen möchte für die Ausstellung von Exponaten ein neues Regal anschaffen. Diesen Wunsch unterstützt die Hannoversche Volksbank mit 1.000 Euro. Der Förderverein der Anne-Frank-Schule Förderschule Seelze erhält eine Spende in Höhe von 500 Euro als Zuschuss für die Einrichtung einer Werkstatt für die Fahrradgruppe der Schule. Dreimal 750 Euro gehen an die Freiwilligen Feuerwehren aus Seelze, Letter und Dedensen. Hier unterstützt die Volksbank die jeweiligen Jugendfeuerwehren.

Zwölf Projekte werden durch die Hannoversche Volksbank in Garbsen gefördert. Die Katholische Kirche St. Raphael erhält 1.000 Euro für die Anschaffung von Mobiliar für die Kaffee-Ecke im Projekt Krippenhaus am Franziskusweg. Der Schützenverein Stelingen wird mit 500 Euro beim Umbau des Schützenhauses unterstützt. Neue Judomatten wünscht man sich beim Garbsener SC. Hier hilft die Volksbank mit 750 Euro. Der Förderverein Grundschule Saturnring erhält für die Finanzierung von Basisspielgeräten, also z.B. Bällen oder Kettcars eine Spende in Höhe von 1.000 Euro. Gleich acht Vereine und Initiativen freuen sich über jeweils 500 Euro von der Hannoverschen Volksbank. Der Verein Elterninitiative und Förderverein Kindergarten Schloss-Ricklingen möchte hiervon Bücher anschaffen. Den Kauf einer Remise für die Naturerlebniswiese plant der Heimatverein Osterwald. Stative für die Sportschützen wünscht sich der Schützenverein Osterwald. Der Förderverein der Grundschule Havelse beabsichtigt die Anschaffung einer Sitzgruppe aus Baumstämmen für den Schulhof. Legendenschilder für alte Luther Bauwerke wird der Heimatverein Luthe mit Hilfe der Förderung durch die Volksbank erwerben. Der Musikzug der FFW Luthe erhält die Zuwendung für einen neuen Beamer. Der Kauf von Zelten wird bei der THW Jugend Hannover unterstützt. Und schließlich hilft die Hannoversche Volksbank dem Sportclub Budokwai beim Kauf von Trainings- und Wettkampfmatten.

Hintergrund:

Die Reinerträge ergeben sich aus dem VR-GewinnSparen der genossenschaftlichen
Bankengruppe. Mit einem Einsatz von 5 Euro monatlich, 1 Euro sind der Spieleinsatz für die Lotterie und 4 Euro der Sparbeitrag, der am Ende des Jahres als Gesamtbetrag auf einem Sparbuch gutgeschrieben wird, kann jeder an dieser attraktiven Lotterie teilnehmen. Lotterieveranstalter ist die VR-Gewinnspargemeinschaft e. V., die vor über 60 Jahren von den Genossenschaftsbanken hierfür gegründet wurde. Zusätzlich zu den Sparsummen und attraktiven Gewinnen fallen beim VR-GewinnSparen die sogenannten Reinerträge an - Gelder, die über die Volksbanken und Raiffeisenbanken an soziale und kulturelle Einrichtungen vergeben werden.