Hannoversche Volksbank

unterstützt gemeinnützige Initiativen mit fast 150.000 Euro

18.01.2016

Es ist mittlerweile schon eine gute Tradition: Seit vielen Jahren engagiert sich die Hannoversche Volksbank für soziale und kulturelle Zwecke sowie für den Sport in der Wirtschaftsregion Hannover-Celle. Auch in diesem Jahr gab es jetzt zum Jahresstart für insgesamt 106 Projekte einen warmen Geldsegen. Gefördert wurden aus den Reinerträgen der VR-Gewinnspargemeinschaft e.V., deren Lose bei der Volksbank erhältlich sind, Sozial-, Sport- und Kultur-Projekte in Höhe von genau 147.963,80 Euro. Für gut 50.000 Euro schrieb die Hannoversche Volksbank Ende des letzten Jahres wieder fünf VW up! Als VRmobile aus, die im April übergeben werden.

Vorstandssprecher Jürgen Wache (rechts) und Filialdirektor Karsten Andräs (2. von links) mit den glücklichen Spendenempfängern

Acht Vereine und Institutionen erhielten jetzt in Hannover stellvertretend für alle Empfänger in der gesamten Wirtschaftsregion Hannover-Celle Zuschüsse für ihre Projekte. Die Zuwendungen übergab Jürgen Wache, Sprecher des Vorstandes der Hannoverschen Volksbank gemeinsam mit Filialdirektor Karsten Andräs.

Das Diakonische Werk Hannover  wird mit 1.000 Euro für die Erneuerung der Küche des Jugendmigrationsdienstes unterstützt. Der Förderverein der Grundschule Grasdorf e.V. freut sich ebenfalls über eine Zuwendung in Höhe von 1.000 Euro. Hiermit wird die Anschaffung von 100 Abacos für den Mathematikunterricht unterstützt. 750 Euro erhält das Kinderhaus Tarantella e.V.. Hier wird die Zuwendung für die Anschaffung neuer Kinderstühle verwendet. Auch der Malteser Hilfsdienst e.V. freut sich über 750 Euro von der Volksbank. Auf dem Wunschzettel stehen hier neue Sitzsäcke. Der Kindergarten Arche Noah e.V. erhält 500 Euro für einen Sandkasten.

Filialdirektor Karsten Andräs und Vorstandssprecher Jürgen Wache (von rechts) mit den glücklichen Spendenempfängern

Auch der Sport kommt bei der Hannoverschen Volksbank bekanntermaßen nicht zu kurz. Die Rollstuhl-Sportgemeinschaft Hannover 94 e.V. erhält eine finanzielle Unterstützung von 900 Euro für die Anschaffung eines Sportrollstuhles. Der Verein für Rasenspiele 1906 e.V. freut sich über eine Unterstützung in Höhe von 750 Euro für den Kauf eines Rasenmähers. Schließlich freut sich die Ballschule Hannover e.V. ebenfalls über 750 Euro von der Hannoverschen Volksbank. Diese werden für Markierungskegel, Koordinationsringe, Tore, Ballsäcke und Bälle verwendet.

 „Getreu dem Motto unserer genossenschaftlichen Idee helfen wir dort, wo sich Menschen engagieren“, erläutert Volksbank-Vorstand Jürgen Wache. „Denn: Was einer alleine nicht schafft, dass schaffen viele! Deshalb unterstützen wir aus Überzeugung Vereine und Institutionen bei der Realisierung ihrer Projekte.“

Hintergrund

Die Reinerträge ergeben sich aus dem VR-GewinnSparen der genossenschaftlichen Bankengruppe. Mit einem Einsatz von 5 Euro monatlich, 1 Euro sind der Spieleinsatz für die Lotterie und 4 Euro der Sparbeitrag, der am Ende des Jahres als Gesamtbetrag auf einem Sparbuch gutgeschrieben wird, kann jeder an dieser attraktiven Lotterie teilnehmen. Lotterieveranstalter ist die VR-Gewinnspargemeinschaft e. V., die vor über 60 Jahren von den Genossenschaftsbanken hierfür gegründet wurde. Zusätzlich zu den Sparsummen und attraktiven Gewinnen fallen beim VR-GewinnSparen die sogenannten Reinerträge an. Gelder, die über die Volksbanken und Raiffeisenbanken an soziale und kulturelle Einrichtungen vergeben werden.