29. Neujahrsempfang

in der Hannoverschen Volksbank in Garbsen

13.01.2016

Gastredner Prof. Dr. Michael Durst gibt den mehr als 150 Gäste unter dem Titel „Die digitale Revolution“ einen Blick in die Zukunft

In den vollbesetzten Räumen der Hannoverschen Volksbank in Berenbostel begrüßte Vorstandsmitglied Matthias Battefeld die Gäste aus den Städten Garbsen und Neustadt mit einem aktuellen Einblick in das Bankgeschäft und die Entwicklung der Hannoverschen Volksbank.

Dirk Heinrich, Regionaldirektor der Volksbank, stellte den Redner des Abends, den Wirtschaftsinformatiker und Innovationsmanager Prof. Dr. Michael Durst, vor. In seinem Vortrag unter dem Titel „Die digitale Revolution – was bleibt, was kommt und was wird verschwinden?“ gab Durst Einblicke in Zukunftstrends und Innovationen, die unser Leben verändern.

Anschließend amüsierten sich Politik und Verwaltung, vertreten durch die Landtagsabgeordnete Editha Lorberg und den Bürgermeistern Dr. Christian Grahl (Garbsen), den stellv. Bürgermeister Werner Rump (Neustadt) und Bodo Messerschmidt, Vorsitzender der Regionsversammlung sowie reichlich Prominenz aus Garbsen, Neustadt und Umgebung bei guten Gesprächen.

Zahlreich vertreten war auch die Gastgeberin Hannoversche Volksbank, für die der regionale Kontakt höchsten Stellenwert genießt: Neben Matthias Battefeld waren mit Jürgen Wache, Gerhard Oppermann und Bernd Müntz alle Vorstandsmitglieder der Volksbank anwesend. Mit Regionaldirektor Dirk Heinrich, den Vertriebsdirektoren Doris Woller und Friedrich Bauche, den Filialdirektoren Thomas Scholz (Garbsen), Marc Dirk Brandes (Neustadt) und Gerd Kalendruschat (Seelze) sowie vielen weiteren Führungskräften und Mitarbeitern zeigte die Bank hohe Präsenz.

Regionaldirektor Dirk Heinrich, Prof. Dr. Michael Durst und Volksbank-Vorstand Matthias Battefeld (von links)