Tilgungs-Rechner

Mit welcher monatlichen Belastung möchten Sie Ihren Kredit zurückzahlen?

Zur ersten Kalkulation Ihrer Baufinanzierung hilft Ihnen unser Rechner weiter.

Der Darlehensnehmer eines Immobilienkredits zahlt während der Laufzeit seines Kredits monatlich eine feste Rate. Diese setzt sich aus zwei Bestandteilen zusammen. Den Zinsen, die auf die geliehene Summe aufgeschlagen werden. Und einen Betrag, mit dem die ursprünglich geliehene Summe wieder zurückbezahlt wird. Dieser Anteil wird Tilgung genannt. Ohne ihn würden Sie stets nur die Zinsen bezahlen.

In der Baufinanzierung begegnet Ihnen in einem Rechner oft der Begriff "anfängliche Tilgungsrate" oder auch "Tilgungsanteil". Dieser Anteil ändert sich jedoch mit jeder Rate.

Wieso? Die Zinsen beziehen sich immer auf die jeweils aktuelle Restschuld. Da diese während der Vertragslaufzeit immer kleiner wird, die monatlichen Raten aber konstant bleiben, wächst der Anteil, mit dem Kredit getilgt wird. Deshalb wird die Tilgung anfänglich festgeschrieben. Wenn Sie die Baufinanzierung in einem Rechner kontrollieren, können Sie die Verschiebung des Anteils nachvollziehen. Da die Tilgung großen Einfluss auf die Monatsraten in der Baufinanzierung haben, spielen kluge Rechner etwas mit Tilgungssatz und Zinsen.

Ein Beispiel: Angenommen Sie nehmen ein Darlehen in Höhe von 200.000 Euro auf. Es wird eine anfängliche Tilgung von 3 Prozent vereinbart. Der Zinssatz soll zur einfachen Berechnung 1 Prozent betragen. Damit ergibt sich eine monatliche Rate von 666,67 Euro.

Darin enthalten sind die monatliche Tilgung von erstmalig 500 Euro (200.000 Euro / 100 x 3 = 6.000 Euro / 12 Monate = 500 Euro) und der Zinsanteil (200.000 Euro / 100 x 1 = 2.000 Euro / 12 Monate = 166,67).