Vertreterversammlung
der Hannoverschen Volksbank

Gastredner Sascha Lobo gibt Einblicke in die digitale Welt

21.06.2016

  • Aufsichtsrat: Dr. Alexander Kind folgt auf Heinrich Jacobi, Antje Pommerien, Dr. Annabelle Schnaith und Werner Flügge wiedergewählt
  • Dividende von 5,5% beschlossen

In der ordentlichen Vertreterversammlung der Hannoverschen Volksbank berichtete Jürgen Wache, Sprecher des Vorstandes der Volksbank, über das zurückliegende Geschäftsjahr 2015 und gab einen Ausblick in das laufende Jahr und die weitere wirtschaftliche Entwicklung.

Auf Basis des guten Ergebnisses der Bank wurde durch die Vertreterversammlung eine Dividende von 5,5% für 2015 beschlossen. Vorstand und Aufsichtsrat wurden einstimmig entlastet.

In ihrem Amt bestätigt wurden die Aufsichtsratsmitglieder Antje Pommerien, Richterin (Celle), Dr. Annabelle Schnaith, Apothekerin (Burgdorf) und Werner Flügge, Dipl. Kaufmann (Hannover). Aufgrund des Erreichens der Altersgrenze scheidet der stellvertretende Vorsitzende des Aufsichtsrates, Heinrich Jacobi, nach insgesamt 16 Jahren im Aufsichtsrat der Hannoverschen Volksbank bzw. Lindener Volksbank aus dem Gremium aus. Herr Jacobi wurde für seine Verdienste mit der Silbernen Ehrennadel des Genossenschaftsverbandes ausgezeichnet. Ihm folgt der Unternehmer Dr. Alexander Kind aus Großburgwedel, der von den Vertretern einstimmig neu in das Aufsichtsgremium der Hannoverschen Volksbank gewählt wurde.

Wolfgang Borsum, Dr. Alexander Kind, Jürgen Wache (v.l.n.r.)

In seinem Bericht ging Vorstandssprecher Jürgen Wache auf die aktuellen Herausforderungen Niedrigzinsphase, Regulatorik sowie Digitalisierung ein und erläuterte die Auswirkungen auf die Bank. Zudem hob er das regionale Engagement der Hannoverschen Volksbank hervor. Mehr als 1. Mio. € stellte die Bank 2015 für soziale, sportliche und kulturelle Zwecke bereit.

Der Blogger, Autor und Journalist Sascha Lobo wagte mit den mehr als 300 Mitgliedervertretern und Gästen unter dem Titel „Smart World: Wie die digitale Vernetzung die Finanzwirtschaft und die Gesellschaft verändert“ einen Blick in die nahe Zukunft des Bankgeschäftes und nachhaltiger gesellschaftlicher Veränderungen.